offensive, schauenburg, offensive-schauenburg, gemeinde, kommune, kommunalpolitik, gemeindepolitik, verein,

Die Offensive informiert:
Grundsteuer mit Beispielrechnung

Mai 30, 2017
admin

Herzenssache Schauenburg…

…reden wir drüber!

Mit Verabschiedung des Schauenburger Haushaltes für das Jahr 2017 ist wieder das Thema Steuererhöhung in aller Munde. Zur Konsolidierung des Schauenburger Haushaltes mussten die Grundsteuer A (Landwirtschaftliche Betriebe) in der letzten Gemeindevertretersitzung von 550% auf 600 % Hebesatz erhöht werden. Das ergab eine Mehreinnahme von 5.500,- €. Die Grundsteuer B (Hausbesitzer) musste von 450 % auf 560 % Hebesatz erhöht werden, das ergab eine Mehreinnahme von 334.000,- €.

Dies hatte natürlich eine rege Diskussion zur Folge. In diesen Diskussionen mit der Bevölkerung wurden viele Missverständnisse offenkundig, sodass wir uns entschlossen haben, in den nächsten Wochen über einige Themenkomplexe, die in unserer Kommune eine Rolle spielen, im Schauenburg Kurier zu informieren. Wir hoffen, dass wir hiermit zur Versachlichung der Themen beitragen.

Was ist eigentlich Grundsteuer, wer erhebt sie und wie errechnet sich diese?

Die Gemeinde Schauenburg fordert für Immobilien und Grundstücke in ihrem Verwaltungsbereich nach § 1 Grundsteuergesetz (GrStG) eine Grundsteuer. Man unterscheidet zwischen Grundsteuer A (agrarisch – für Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft) und Grundsteuer B (baulich – für bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude). Die Höhe dieser Steuer richtet sich nach dem Einheitswert des Objektes, dem Grundsteuermessbetrag und dem von der Gemeinde Schauenburg festgelegten Hebesatz. Der Einheitswert wird vom Finanzamt festgelegt.

Der Einheitswert ist Grundlage für den Grundsteuermessbetrag. Der richtet sich nach der jeweiligen Grundstücksart. Er beträgt 6,0 ‰ für Betriebe der Land-und Forstwirtschaft, 2,6 ‰ bis 3,5 ‰ für Wohnhäuser und Grundstücke. Auf den von der Finanzbehörde festgestellten Einheitswert wird nach Feststellung des Grundsteuer-Messbetrags ein von der Gemeinde Schauenburg individueller Hebesatz angewendet. In Schauenburg wurde dieser Hebesatz in den letzten Jahren mehrfach angehoben.

Die Grundsteuer wird quartalsmäßig mit dem Grundbesitzabgabenbescheid abgerechnet.
Nachfolgend sind vier Beispielrechnungen (Messbetrag geteilt durch 100 mal Hebesatz = Grundsteuer) für Schauenburg aufgeführt.

Einfamilienhaus Baujahr 1870
Einheitswert: 4807,69 €
Messbetrag: (2,6 ‰ vom Einheitswert): 12,50 €
2012 Grundsteuer 320 % 40,00 € (pro Quartal 10,00 €)
2013 Grundsteuer 350 % 43,75 € (pro Quartal 10,94 €)
2014 Grundsteuer 400 % 50,00 € (pro Quartal 12,50 €)
2016 Grundsteuer 450 % 56,25 € (pro Quartal 14,06 €)
2017 Grundsteuer 560 % 70,00 € (pro Quartal 17,50 €)

Einfamilienhaus Baujahr 1950
Einheitswert: 13140,00 €
Messbetrag (2,6 ‰ vom Einheitswert): 34,16 €
2012 Grundsteuer 320 % 109,31 € (pro Quartal 27,33 €)
2013 Grundsteuer 350 % 119,56 € (pro Quartal 29,89 €)
2014 Grundsteuer 400 % 136,64 € (pro Quartal 34,16 €)
2016 Grundsteuer 450 % 153,72 € (pro Quartal 38,43 €)
2017 Grundsteuer 560 % 191,30 € (pro Quartal 47,83 €)

Einfamilienhaus Baujahr 2003
Einheitswert: 22896,77 €
Messbetrag (3,1 ‰ vom Einheitswert): 70,98 €
2012 Grundsteuer 320 % 227,14 € (pro Quartal 56,79 €)
2013 Grundsteuer 350 % 248,43 € (pro Quartal 62,11 €)
2014 Grundsteuer 400 % 283,92 € (pro Quartal 70,98 €)
2016 Grundsteuer 450 % 319,41 € (pro Quartal 79,85 €)
2017 Grundsteuer 560 % 397,49 € (pro Quartal 99,37 €)

Zweifamilienhaus Baujahr 1966
Einheitswert: 45300,00 €
Messbetrag: (3,1 ‰ vom Einheitswert) 140,43 €
2012 Grundsteuer 320 % 449,36 € (pro Quartal 112,34 €)
2013 Grundsteuer 350 % 491,51 € (pro Quartal 122,88 €)
2014 Grundsteuer 400 % 561,72 € (pro Quartal 140,43 €)
2016 Grundsteuer 450 % 631,94 € (pro Quartal 157,99 €)
2017 Grundsteuer 560 % 786,41 € (pro Quartal 196,60 €)

Anhand dieser Beispielrechnungen kann man die Erhöhungen der Grundsteuer B hier in Schauenburg leichter nachvollziehen. Sie dienen aber lediglich als Anhaltspunkt, die Grundsteuer muss individuell für jedes Objekt berechnet werden.

Quellen: Wikipedia – Haushalt der Gemeinde Schauenburg

Mehr zum Thema Grundsteuer:

Warum wurde die Grundsteuer angehoben? Welche Beweggründe haben uns dazu veranalsst? Lesen Sie mehr dazu in unserer Stellungnahme.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.