offensive, schauenburg, offensive-schauenburg, gemeinde, kommune, kommunalpolitik, gemeindepolitik, verein,

Projekt „Herzenssache Schauenburg“ – „1ter Tag der Gemeindeentwicklung“ – Nachbereitung

Jul 21, 2015
admin

Die Offensive hat ihr Projekt „Herzenssache Schauenburgmit einem „Tag der Gemeindeentwicklung“ am Sonntag, den 12.07.2015 erfolgreich auf den Weg gebracht. Der Einladung der Offensive folgten trotz des schlechten Wetters immerhin rund 60 Besucher in die Grillhütte Elgershausen. 

Der Vorsitzende des Vereins und der Fraktion Gerhard Schaumburg eröffneHNA-TagDGemdentwkl-001te die Veranstaltung mit einem einführenden Referat in das Thema Gemeinde-entwicklung für Schauenburg. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an das Verkehrssicherheitskonzept für die Gemeinde Schauenburg Ende der achtziger Jahre, das Projekt „Schauenburg 2010“ und die „Lokale Agenda 21“. Die Kommunalpolitiker aller Parteien und Gruppierungen seien sich über die Jahrzehnte mehr oder weniger immer einig darüber gewesen, dass die zukünftige Entwicklung Schauenburgs professionell vorangetrieben werden müsse. Leider mangelt es noch immer an konkreten Ergebnissen. Ein sogenannter Masterplan für Schauenburg sei noch in weiter Ferne.

Jetzt im Jahre 2015 müsse jeder Bürgerin und jedem Bürger dieser Gemeinde endlich klar sein, dass der demografische Wandel seine ersten Spuren hinterlassen hat. Der Einwohnerrückgang insbesondere in den kleineren Ortsteilen führt zu leerstehenden Gebäuden und immer schlechter werdender Infrastruktur. Dieser Problematik wolle sich die Offensive in den nächsten Jahren verstärkt in allen Ortsteilen annehmen. 

Im weiteren Verlauf der Versammlung stellte Kai Simon seine an der Universität Kassel erstellte Masterarbeit „ Gemeindeentwicklung in Schauenburg – eine Prognose“ sehr anschaulich vor. Er führte u. a. aus, dass alle Ortsteile von Schauenburg viele Stärken, aber auch etliche Schwächen hätten. Insbesondere die Nahversorgung mit Lebensmitteln und die ärztliche Versorgung sei in den kleineren Ortsteilen ein Problem. Auf jeden Fall solle man aber die eigenständige Entwicklung jeder Ortschaft vorantreiben. Die Entwicklung von Elgershausen müsse andere Schwerpunkte haben als die von Martinhagen oder Breitenbach. Es gelte an den Stärken des jeweiligen Ortsteiles zu arbeiten. Abschließend attestierte er der Offensive, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Nur eine vorausschauende, gut planende Politik könne Schauenburg in naher Zukunft attraktiver werden lassen. Wichtig wäre zudem, die Bürgerinnen und Bürger auf diesem Weg stets einzubinden.

Im Anschluss an diesen Vortrag zeigte Ortsvorsteher Dirk Hofmann die Möglichkeiten der kommunalen Förderungen durch den Landkreis Kassel auf.

Er machte anhand von zahlreichen Beispielen sehr anschaulich deutlich, welche Möglichkeiten die regionale Förderung von Projekten des Landkreises Kassel bereithält. Da ging es zum Beispiel um die Förderung von Fachwerksgebäuden oder öffentliche Plätze, aber auch um Nutzungskonzepte für innerörtliche Hofanlagen. Auch er warb für eine umfassende Gemeindeentwicklung.

Nach diesen Vorträgen übernahm Dominik Schaumburg die Moderation und forderte die Besucher zum Mitmachen auf. Dieses erfolgte dann in der Weise, dass Karten auszufüllen waren, auf denen positive und negative Aspekte zur Gemeinde vermerkt werden sollten. Die Besucher machten davon auch regen Gebrauch. Die Ergebnisse wurden anschließend mitgeteilt und dienen uns als Anregungen für unsere weitere Arbeit.

Eine Diskussionsrunde bildete schließlich den Abschluss dieses ersten Projekttages.

Zum Gelingen der Zusammenkunft trugen ganz wesentlich bei: Die Band „no comment“, die zwischen den Vorträgen immer wieder musikalisch unterhalten konnte und die Verköstigung mit Kaffee, Kuchen, Getränken und Bratwurst durch das Orga-Team der Offensive. Hierfür an dieser Stelle unseren herzlichen Dank!

Fazit: Wir planen diese Veranstaltung fortzuführen. Nähere Informationen folgen!

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.